Close

Gemeinschaft

Galerie

Gezeitenkunstwerk Blankeneser Unterfeuer
Hamburg (DE)

Nachnutzung eines Leuchtturms, Entwurfsstudie, 2016

Heidewegschule
Appen-Etz (DE)

Erweiterung und Sanierung,
3.875 m², in Planung, 2014-18

Jugendwohngruppe
Hamburg (DE)

Umnutzung und Umbau, 300 m²,
Machbarkeitsstudie, 2014

Vereinshaus an der Elbe
Hamburg (DE)

Neubau eines Sportvereinshauses, 200 m², Machbarkeitsstudie, 2013

Tidal Folly
Rotterdam (NL)

Entwurfsstudie, 2005

Westerdok
Amsterdam (NL)

Umnutzung einer historischen Eisenbahnbrücke, Studie, 2003

K67 The Kiosk Shots
Europäische Studie (EU)

Europäische Studie, 2003-heute

Buddenturm
Münster (DE)

Umnutzung eines mittelalterlichen Stadtturms, Wettbewerb, 2003

Die meisten Menschen leben nicht allein auf weiter Flur, sondern in Städten und Dörfern, haben Nachbarn und teilen sich den Lebensraum mit vielen anderen. Das städtische Leben, in dem sich die Gesellschaft manifestiert, wo Kultur entsteht und sich soziales Miteinander entfaltet, fasziniert und inspiriert uns in unserer Arbeit.

Mit unseren Bauten für die Gemeinschaft und der Gestaltung vom öffentlichen Raum probieren wir, eine Bühne und einen Raum für gesellschaftliche Interaktion zu schaffen. Hierbei interessieren wir uns im Besonderen für die impliziten Aspekte, leise Qualitäten und kleine Phänomene, deren Bewusstwerdung auch ein neues Bewusstsein schafft. Mit einer sensiblen und selbstverständlichen Gestaltung von Gemeinschaftsbauten und -räumen möchten wir das Miteinander und eine neue Wertschätzung für gemeinsam genutzte Räume befördern. 


Analyse

Wir analysieren die städtischen Bedingungen und den öffentlichen Raum sowohl aus räumlicher Perspektive als auch aus Sicht des Benutzers. Das beinhaltet eine genaue Beobachtung der baulichen Umgebung und anderer Aspekte, die die tägliche Benutzung und die Wahrnehmung des öffentlichen Raumes beeinflussen. Wir suchen sowohl nach den offensichtlichen als auch nach den (noch) verborgenen räumlichen Qualitäten. Neben einer gründlichen architektonischen und räumlichen Betrachtung helfen Gespräche mit Benutzern und Bewohnern, Mechanismen und die daraus resultierenden Effekte besser zu verstehen.



Verbesserung

Wir entwickeln räumliche Strategien und Entwurfslösungen, mit denen wir probieren, die bestehende Situation grundlegend zu verbessern. Die vorgefundenen Qualitäten bilden für uns dabei die Grundlage für gestalterische Maßnahmen und von uns entworfene Objekte, die ein zusätzliches Angebot schaffen und den Benutzer ermuntern, den Raum aktiv zu benutzen. Wir beteiligen die Benutzer bei der Entscheidungsfindung und eventuell auch bei der Realisierung der Verbesserungsmaßnahmen, was für eine größere Akzeptanz und einen sorgsameren Umgang mit dem Raum sorgt.